Basistag „Was ist radikal?"

Herausforderungen für den Kinder- und Jugendschutz

4. November 2019, 10.00 – 16.15 Uhr,

Ort: Haus der Kirche, III.Hagen 39, 45127 Essen

Teilnahmebeitrag: 50 Euro

Anmeldung: https://ajs.nrw/veranstaltung/was-ist-radikal-herausforderungen-fuer-den-kinder-und-jugendschutz/

Was ist eigentlich radikal? Und stellen radikale Denk- und Handlungsweisen per se eine Gefahr dar? Die Einstellungen Heranwachsender werden durch ihr soziales Umfeld beeinflusst: Während Jugendliche empfänglich für radikale Überzeugungen sein können und sich bewusst für die Annahme von Ideen entscheiden, wachsen jüngere Kinder in die Haltungen ihrer Familien hinein, werden eher radikal gemacht. Erkennen und Einschätzen der Mechanismen von Radikalisierung und die Entwicklung geeigneter Reaktionen im Umgang mit radikalen Einstellungen und Verhaltensweisen junger Menschen sind Herausforderungen für den Kinder- und Jugendschutz.

Der Fachtag bietet einen Überblick über Radikalisierungen in Bezug auf politische, religiöse und weltanschauliche Einstellungen. Betrachtet werden Gemeinsamkeiten des Phänomens Radikalismus, der Prozess von Radikalisierung in verschiedenen Bereichen sowie mögliche Ansatzpunkte der Präventionsarbeit. Welchen Beitrag kann Kinder- und Jugendschutz leisten, damit radikale Tendenzen und Haltungen nicht zur Gefährdung für junge Menschen führen?

Der Fachtag ist eine Kooperationsveranstaltung von AJS NRW, der Katholischen LAG Kinder- und Jugendschutz NRW und der Evangelischen Landesstelle Kinder- und Jugendschutz NRW.

Programm mit Anmeldelink